Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Feuerbestattung

 

Ruda Bestattungen-  Ihr mobiler Bestatter für Berlin und Brandenburg 

Tag und Nacht erreichbar   030 12016811  Mobil   0176 66 86 52 01  Fax 030 12016834

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

In der schweren Zeit des  bevorstehenden  Abschieds möchten wir Ihnen unsere Hilfe und Unterstützung anbieten.

Für die von Ihnen gewünschte Feuerbestattung  bieten wir  sämtliche Leistungen für  1350,- €  inkl. MwSt. In diesem Preis sind folgende Leistungen enthalten:

 

Abholung mit Trägern vom Sterbeort

Überführung zum Krematorium , inkl. 2. Amtsärztliche Untersuchung

Krematoriums Gebühren

Rücküberführung der Urne zum Friedhof

Sarg – Vollholz Kiefer (honigfarbend)

Sargausschlag, Kissen und Decke, Sterbegewand ( komplett in weißer Baumwolle)

Einbetten und Umbetten

Hygienische Grundversorgung

Kühlung bis zu 3 Tagen

Erledigung sämtlicher Formalitäten

Abmeldung  Rente

Beantragung der Witwenrente bzw. Witwerrente

Beantragung der monatlichen Vorschußrente bei Verheirateten

Abmeldung Krankenkasse

Abmeldung Meldestelle

Anmeldung der Sterbeurkunden beim zuständigen Standesamt

2 Sterbeurkunden

Organisation und Durchführung der Trauerfeier mit persönlicher Betreuung

Organisation und Durchführung der Beisetzung mit persönlicher Betreuung

Schmuckurne Standard ( Auswahl unter 3 Modellen)

Urnenschmuck ( jahreszeitliche Blumen)

Bilder von der Trauerfeier

gerahmtes Bild des Verstorbenen

feierliche Ausgestaltung der Trauerhalle

Musik von CD

Kostenloser Hausbesuch

 

Bitte achten Sie beim Vergleich auf alle angebotenen Leistungen. Oft werden Leistungen überteuert nachberechnet. Auch warnen wir vor  Billiganbietern, hier können Sie keine seriöse Bestatterleistung erwarten. Wir bitten Sie freundlichst unsere Bewertungen zu lesen, wir sind in Berlin der Premium Bestatter mit den meisten ausgezeichneten Bewertungen. Bei unserem Angebot kommen keine weiteren Kosten hinzu, wenn Sie keine weiteren Leistungen wünschen.

Wir organisieren weitere Leistungen für sie: Trauerredner, Blumen, Musiker, Todesanzeigen in Zeitungen, Trauerkarten, Danksagungen, Gastronomie u.v.m.

 

Die Gebühren für den Friedhof werden Ihnen separat zugestellt. Gern sind wir Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Friedhof behilflich. Gern bringe ich Preise und Möglichkeiten für den von Ihnen gewünschten Friedhof, für Sie in Erfahrung.

Nutzen Sie unsere Erfahrung und unseren ausgezeichneten Service.

Wir hoffen Ihnen ein gutes und faires Angebot gemacht zu haben.  Rufen Sie uns an, wir helfen.

Mit den besten Wünschen für Sie

 

Ihr Bestatter

Hendrik Ruda

 

 

Die Feuerbestattung ist eine der ältesten Bestattungsarten der Welt. Sie wird in vielen Regionen praktiziert. Dabei gibt es in der Durchführung Unterschiede. In Deutschland wird bei einer Feuerbestattung der Leichnam eines Verstorbenen in einem Krematorium verbrannt. Die dabei entstehende Asche wird zu einem späteren Zeitpunkt in einem Grab beigesetzt.

Ablauf einer Feuerbestattung

Sollte der Wunsch nach einer Feuerbestattung bestehen, wird der Verstorbene nach dem Eintritt des Todes von einem Bestatter in ein Krematorium überführt. In Deutschland ist ausschließlich eine Einäscherung im Sarg erlaubt. Oft werden für die Feuerbestattung günstige Sargmodelle gewählt. Zudem werden nur Särge verwendet, die ausschließlich aus Holz bestehen - ohne Hilfsmittel wie Nägel oder Schrauben. In modernen Krematorien ist es auch möglich, neutrale Stoffe wie Pappe als Material für den Sarg zu verwenden. Im Krematorium werden die Daten des Verstorbenen aufgenommen und in einem System gespeichert. Dabei wird eine zufällige Zahlenkombination zur Identifizierung des Verstorbenen angelegt. Diese Zahlenkombination schließt spätere Verwechslungen der Särge und damit der Kremationsaschen aus. Circa zwei Stunden dauert der Verbrennungsprozess. Danach wird die Asche des Verstorbenen zusammen mit einem Schamottestein, auf dem die individuelle Zahlenkombination eingraviert ist, in eine Aschekapsel gegeben und luftdicht verschlossen. Anschließend kann die Urne in einem Urnengrab auf einem Friedhofsgelände beigesetzt werden. Auf einigen Friedhöfen ist auch das Verstreuen der Asche im Rahmen einer anonymen Beisetzung möglich.

Dokumente und Vorschriften

Für eine Feuerbestattung müssen bestimmte Vorschriften eingehalten werden. Dazu zählt, dass der Verstorbene zu Lebzeiten eine schriftliche Erklärung über die Art der Bestattung abgegeben haben muss. Diese Krematoriumsverfügung enthält den ausdrücklichen Wunsch des Verstorbenen, nach dem eigenen Tod eingeäschert zu werden. Bei unerwartet plötzlichen Todesfällen können auch Ehepartner, Vater, Mutter, Tochter oder Sohn diese Erklärung anstelle des Verstorbenen abgeben. Eine weitere Vorschrift ist, dass der Leichnam vor der Krematorium ein zweites Mal ärztlich untersucht werden muss. Diese Maßnahme ist notwendig, um mögliche Fehler bei der ersten Untersuchung auszuschließen. Spätere Untersuchungen, etwa aufgrund kriminaltechnischer Zweifel, sind nach der Einäscherung unmöglich.